Kunst im Karner - Juni 2005 - Herwig Zens - Totentanz

Übersichtsseite - Zurück zu Berichten Juni 2005 - Startseite othmar.at

Lübecker Totentanz im Text

  "Knotensäule", Logo von Kunst im Karner


Herwig Zens

Biographie

Herwig Zens vor dem Karner in Mödling © Herwig Zens


Portrait Herwig Zens © Herwig Zens

Herwig Zens beim Malen © Herwig Zens

Herwig Zens beim Drucken © Herwig Zens

Herwig Zens beim Malen © Herwig Zens

 

1943 geboren in Himberg bei Wien
1961 Beginn des Studiums an der Akademie der bildenden Künste & Universität Wien
1962 Besuch der "Schule des Sehens" von Oskar Kokoschka in Salzburg
1965 Erste Reise nach Spanien, der bisher ca. 30 andere folgten
1966 Lehramtsprüfung für Bildnerische Erziehung, Geschichte und Werkerziehung
1977 Diplom für Malerei
1975 Lehrauftrag an der Akademie der bildenden Künste, Wien
1976 Erster Aufenthalt am Hl .Berg Athos, dem bisher über 50 weitere folgten
1977 Krankheitsbedingter längerer Aufenthalt in Griechenland
1982 Multimediaaktion im Museum moderner Kunst, Wien
1984 Beginn der Aktion "GOYA-PROJEKTION" Videofilm "Beethoven im Rucksack" mit Herbert Link und Robert Polak, Hauptdrehort Mödling
1986 Videofilm "ZENS-VIENNA" für eine Personalausstellung in London gemeinsam
mit Herbert Link und Robert Polak
1987 Professur an der Akademie der bildenden Künste, die er bis heute bekleidet
1990 Projekt "Basler Totentanz" mit dem Historischen Museum Basel, Videofilm "Nun muss ich tanzen" gemeinsam mit Herbert Link und Robert Polak
1992 Gestaltung der Kreuzwegstationen im Österreichischen Hospiz in Jerusalem
1994 Ausstellung im Sterbehaus von Francisco de Goya in Bordeaux, Casa de Goya. Antonio Saura und Herwig Zens sind die beiden einzigen Künstler, die sowohl im Geburtshaus als auch im Sterbehaus von Francisco de Goya ausstellen durften.
1995 Ausstellung der "längsten Radierung der Welt" bei der art multiple, Düsseldorf
1996 Personale auf der SAGA in Paris, Lithomappe "Hommage a Goya - zum 250 Geburtstag"
1997 Graphikzyklus "Schuberts Winterreise"
1998 Teilnahme an der ESTAMPA, Madrid, Buchpräsentation "ZENS" mit Essay von Elfriede Jelinek, "Füssener Totentanz" im Museum der Stadt Füssen
1999 Ausstellungen in Mailand, Berlin und Madrid
2000 Gestaltung der Friedhofskapelle in Brunn am Gebirge
2001 Sonderausstellung auf der Graphikmesse ESTAMPA in Madrid mit den Tagebuchradierungen, Videofilm "Totentanz" von Herbert Link
2002 Johannes Scheer "Zens -Druckgraphik 1996-2002"
2003 "Lübecker Totentanz", Rekonstruktion des Lübecker Totentanzes am Originalstandort, Videofilm von Herbert Link "Der mit dem Tod tanzt"
2004 Wiederausstellung des Basler Totentanzes im Stadtmuseum der Stadt Neuenburg am Rhein, Videofilm "Gesang der Geister über dem Wasser". Zusammenarbeit des Arnold Schoenberg  Chores mit Herwig Zens in der Umsetzung eines Goyabildes durch Herbert Link.
2005 Symposium der Stelen im MQ 21 Messepalast, Personale im Palais Liechtenstein, Feldkirch
Übersichtsseite - Zurück zu Berichten Juni 2005 - Startseite othmar.at

Lübecker Totentanz im Text

Die Inhalte dieser Webseite sind ausschließlich für private Nutzung erlaubt. Inhalte, d.h. Text oder Bilder, dürfen nicht zum Teil oder als Ganzes ohne Erlaubnis  verwendet werden, da diese urheberrechtlich geschützt sind.

Für mehr Informationen schreiben sie bitte an kunst-im-karner@othmar.at